Aufnahme u. Abgabe

Sie müssen ein oder mehrere Schweinchen abgeben?

 

Dann teilen Sie uns bitte mit, wieviele Tiere Sie abgeben möchtenn, um welche Geschlechter (Sau/Bock/Kastrat) es sich handelt und ob bei den Schweinen etwas zu beachten ist (Krankheit, Behinderung, Schwangerschaft...). Zudem benötigen wir vorab Ihre vollständigen Kontaktdaten (Name, Anschrift sowie eine Telefon-Nr.) für den Überlassungsvertrag, mit welchem Sie uns die Tiere übereignen. Sie sind natürlich nicht verpflichtet uns einen Abgabegrund mitzuteilen, jedoch lässt dieser oft auf die Dringlichkeit (Allergie, finanzielle Gründe etc.) schließen, sodass es durchaus sinnvoll sein kann, diesen ebenfalls anzugeben. Verurteilt wird hier niemand!

Sollte aktuell kein Pflegeplatz frei sein, wird Ihr Tier/werden Ihre Tiere auf eine Warteliste gesetzt und Sie bekommen Bescheid, wenn die Aufnahme erfolgen kann. Sofern Sie mobil sind, bringen Sie dann die Tiere zu einem zuvor vereinbarten Termin vorbei. Ansonsten holen wir die Tiere aber natürlich auch ab.

Die Abgabe der Schweinchen ist prinzipiell kostenlos. Wir freuen uns aber natürlich über eine freiwillige Spende oder über gut erhaltenes Zubehör, welches sie nicht mehr benötigen.

 

 

Sie möchten ein oder mehrere Schweinchen aufnehmen?

Unsere Vermittlungsbedingungen:

 

Prinzipiell vermitteln wir im Umrkreis von 70-80 km um 35792 Lähnberg (Limburg, Frankfurt, Wiesbaden, Koblenz, Siegen, Marburg....) Eine Vermittlung außerhalb unseres Vermittlungsradius ist nach Absprache auch möglich, wenn sie bereit sind das/die Schweinchen abzuholen und wir eine Pflegestelle in Ihrer Nähe haben, die eine Platzkontrolle machen kann.

 

Meine Pfleglinge werden nicht in die handelsüblichen Miniknäste vermittelt. Eine gewisse Grundfläche sollte dauerhaft, abhängig von der Anzahl und der Zusammensetzung der Schweinchen (Mischgruppe, Bockgruppe), vorhanden sein. So sollte diese z. B. für eine Mischgruppe von 2-4 Tieren in Innenhaltung mindestens 2 qm betragen. Je größer desto besser natürlich.

Meerschweinchen wollen gerne auch am Stück laufen/rennen und popcornen, daher sollt eine gewisse Rennstrecke vorhanden sein. Etagen zählen erst ab einer Größe von 1qm zur Grundfläche dazu und natürlich nur, wenn ausreichend große Grundfläche bzw. Rennstrecke auf einer Ebene vorhanden ist.

 

Beachten Sie bitte auch, dass Bockgruppen einen gräßeren Platzbedarf haben als eine Mischgruppe.

Für eine reine Weibchenhaltung gibt es keinen guten Grund, weshalb wir diese nicht unterstützen. Ein Kastrat in einer Weibchengruppe sorgt für Ruhe unter den Weibchen und ist die natürlichste Haltungsform. Zudem besteht oftmals ein "Kastratenüberschuss" in den Tierheimen/Notstationen und auch diese Schweinchen möchten ein schönes neues Zuhause.

Baby- undJungschweinchen bis zu 6 Monaten werden nur zu mindestens einem Erzieherschweinchen (>1 Jahr) vermittelt, damit die Tiere ausreichend Sozialisation erfahren.

 

In Außenhaltung vermitteln wir nur bei geeigneten Temperaturen (ca. Mai - September), da unsere Notschweinchen hier in Innenhaltung leben. Es müssen mindestens 4 Tiere in ganzjähriger Außenhaltung sein, damit sich die Tiere im Winter gut wärmen und beschäftigen könnenIn ganzjähriger Außenhaltung muss sichergestellt sein, dass die Tiere frostfrei (isolierte Hütte) und witterungsgeschützt leben und 24 Std. am Tag genügend Bewegungsmöglichkeit haben, auch wenn es nachts sehr kalt wird. Die Tiere müssen von allen Seiten gegen Fressfeinde gesichert sein (auch von unten!). Herkömmlicher Kaninchendraht sowie die handelsüblichen Ausläufe sind hier nicht ausreichend; da Sie von Marder, Ratte & Co. durchgebissen werden können bzw. die Gitterabstände zu groß sind um ein Eindringen zu verhindern. Die herkömmlichen Kaufställe (einfache Ställe aus Holz, nicht isoliert, billige Gitter) sind leider ohne weitere Schutzmaßnahmen (Draht/Isolierung) ebenfalls nicht geeignet.

 

Ablauf/Reservierung:

Wenn Sie schon ein oder mehrere Schweinchen von unserer Seite im Auge haben, können Sie diese natürlich direkt anfragen. Sofern Sie dbzgl. noch offen sind, berate ich Sie gerne hinsichtlich des passenden Tieres (ggf. in Abhängigkeit bereits vorhandener Schweine).

Bei einer Kontaktaufnahme (über das Kontaktformular oder per E-mail) sollten Sie angeben, ob und wenn ja wieviele Schweinchen Sie schon haben, um welche Geschlechter es sich handelt und in welchem Alter sie in etwa sind. Außerdem beschreiben Sie bitte kruz Ihre Haltung (Innen-/Außenhaltung) mit Angaben wie groß der Stall/Auslauf etc. ist. Im Idealfall schicken Sie noch ein oder mehrere Fotos Ihrer Haltung mit, damit wir uns einen ersten Eindruck machen können.

 

Wenn ein Tier fest reserviert werden soll, benötigen wir Ihre vollstädigen Kontaktdaten (Name, Anschrift und Telefon-Nr.). Es wird dann ein Termin vereinbart, wann die Vermittlung erfolgen wird. Wir bringen unsere Pfleglinge ins neue Zuhause und helfen bei der Vergesellschaftung mit den vorhandenen Schweinchen (sofern solche bereits vorhanden sind). Sie sind also nicht auf sich gestellt! Auch im Anschluss an die Vermittlung stehen wir gerne für Rückfragen zur Verfügung.

Abgegeben werden unsere Notmeerschweinchen mit Schutzvertrag und gegen eine Schutzgebühr von 25 Euro für Mädels bzw. 35 Euro für Kastraten.

Ein Muster unseres Schutzvertrages finden Sie hier

 

 

 

 

Eine Kontaktaufnahme ist sowohl für die Abgabe als auch für Aufnahme von Schweinchen über das Kontaktformular oder per E-mail an kontakt@meerschweinchen-loehnberg.de möglich, oder (gilt nicht für Privatvermitlllngen!) auch direkt über unsere Vermittlerinnen von Notmeerschweinchen. de e. V., Frau Meschig und Frau Kerscher (Tel. Hotline : 0700 3715 3100*).

*0,12 €/min Hauptzeit Mo-Fr 9-18 Uhr,

0,06 €/min Nebenzeit Mo-Fr 18-9 Uhr, Sa u. So, bundeseinheitliche Feiertage